Gaumeisterschaften 2015

Mit Samstag, den 14. März 2015 war es wieder so weit, Gaumeisterschaften im Schützengau 8. Eingeladen waren die Schützinnen und Schützen in den Disziplinen Zimmerstutzen, GK-Liegendkampf 100m Einzellader, GK-Liegendkampf 100m Mehrlader und Standardpistole.

Ob alle gemeldeten Starter auch angetreten sind, läßt sich von diesem Platz nicht ermitteln. Aber es hatte sich doch eine ordentlich Zahl von Schießsportbegeisterten beim PSV Grün-Weiß in Frankfurt eingefunden.

Die Leistungen sind auf den einschlägigen Seiten unter gau8.de zu finden, deshalb soll hier auf ein anderes Klientel eingegangen werden.

Die Rundmail des schießsportlichen Leiters Dr. Degen hatte es schon verdeutlicht: Ohne Helfer keine Meisterschaften. Und siehe da, schon zu Beginn dieser Veranstaltung war der Maingau auf eben diese angewiesen. Gerne beginnend mit dem Gastgeber, PSV Grün-Weiß, der nicht nur jemanden zur Bewirtung abstellen mußte, sondern auch einen Ansprechpartner für die Leute des Schützengau. Deshalb an dieser Stelle zuerst ein Dankeschön an den PSV Grün-Weiß für die aktive Unterstützung auch in diesem Jahr bei der Durchführung der Gaumeisterschaften.

 

Robert Erle wieder am Meldetisch

Robert Erle wieder am Meldetisch

Falls man den Blick über die Schießanlage und das Schützenhaus schweifen lassen könnte, dann würden natürlich auch weitere Helfer und Helferinnen auftauchen. An prominenter Stelle war der ehemalige Kassenwart des Maingau zu finden. Robert Erle hatte wieder die Position am Empfangstisch übernommen. Ausweise kontrollieren, Fragen bezüglich der Standnummer und allgemeine Auskünfte – so zusammengefasst die Aufgabenstellung an diesem Tag.

 

Alfredo Donati bei der Auswertung der Zimmerstutzenscheiben

Alfredo Donati bei der Auswertung der Zimmerstutzenscheiben

Ebenfalls mit von der Partie war Alfredo Donati, der die vertrauenswürdige Position des Auswerters für zentral zu wertende Disziplinen übernahm. Schuß für Schuß wurde, wie all die Jahre zuvor, gewissenhaft geprüft und bewertet. Hier im Bild gerade mit den Resultaten des zweiten Durchgangs Zimmerstutzen beschäftigt. Die Schützen und Schützinnen hatten es dem Auswerter diesmal nicht schwer gemacht, bei den Ergebnissen kam es nicht auf den Teiler an.

 

Bernhard Tems bei der Arbeit

Bernhard Tems bei der Arbeit

Als stellvertretender Gausportleiter hatte er die Leitung dieser Sportveranstaltung zu verantworten. Zumindest eine Unstimmigkeit ist bekannt, die es zu klären gab. So war eine Terminüberschneidung zwischen den letzten Ausläufern einer Kreismeisterschaft und des heutigen Termines auf Gauebene zu klären. Eine für die Schützen zufriedenstellende Lösung konnte nicht gefunden werden, Spielraum war keiner vorhanden. Neben diesem Thema gab es, soweit bekannt, ansonsten keine größeren ode kleineren Probleme zu überwinden. Alles in allem kann von einem zufriedenstellendem Verlauf des ersten Tages der Gaumeisterschaften gesprochen werden.

 

Allen Schützen und Schützinnen auch weiterhin “Gut Schuß!”