Gauschützentag in Stierstadt

11.10.2014 – Oberursel-Stierstadt
Der Gauschützentag in Stierstadt war eine gute Gelegenheit Thomas Burkhardt für 50 Jahre Mitgliedschaft im DSB zu gratulieren. Denn nicht nur diese beeindruckende Zahl von aktiven Jahren im Schützenbund, sondern auch die vielen Jahre als Trainer im Maingau galt es entsprechend zu würdigen. Seit 1964 ist Thomas Burkhardt Mitglied im DSB und seit 1979, auch eine stolze Zahl, ist er mit Leib und Seele für den Maingau als Jugendtrainer aktiv.

gst_tbBei seinem kurzen Abriss über das Leben als Sportschütze konnte er so manche Anekdote zum Besten geben. Auch fielen ein paar Namen, die ihm in Laufe seiner Karriere begleitet und den einen oder anderen Anstoß gegeben haben. Besondere Erwähnung fanden hierbei neben Heinz Wastl auch der Ehrengauschützenmeister Ottmar Gerstemann und Kadertrainer Detlef Glenz. Beiden haben einen gehörigen Anteil daran, daß Herr Burkhardt die Motivation für die Zeit und Mühe aufgebracht hat, die nun einmal bei einem solchen Einsatz für die Sache notwendig sind.

Neben diesem hochwertigen Glanzlicht gab es natürlich noch andere Punkte auf der Agendagst_nm, die Gauschützenmeister Dr. Thomas Eberwein im Vereinshaus der Schützengilde Stierstadt zu präsentieren hatte. Neben den Mitgliedern des Gesamtvorstandes konnte er den Vorsitzenden des Sportkreises Hochtaunus, Norbert Müller, begrüßen. Herr Müller konnte sich in seinem Grußwort an die Richtigen richten. Denn er hob die Bedeutung des ehrenamtlichen Einsatzes der Vereinsmitglieder für die Jugendarbeit und die sozialen Belange hervor. Für den Einsatz von Herrn Müller im Sinne der Sportschützen hatte Gauschützenmeister Eberwein die Gelegenheit, den Sportkreisvorsitzenden mit der Silbernen Verdienstnadel des Hessischen Schützenverbandes für Nichtmitglieder auszuzeichnen.

In seinem Bericht hob Thomas Eberwein die Bereitschaft der Vereine, Vereinsvorsitzenden und Mitgliedern hervor, die für Veranstaltungen des Schützengau zur Verfügung stehen.

gst_teEine erfreuliche Entwicklung in Sachen Gaubogenreferent und Referent Internet/EDV gab es zu vermelden. Als neuer Gaubogenreferent wurde Michael Eberle, 1. Vorsitzender des Vereins Bogenschützen Frankfurt, einstimmig berufen.

Für die Position des Gaureferenten Internet/EDV konnte Jörg Meinhold von der Niederräder Schützengesellschaft “Oberst Schiel” gewonnen werden. Ausgehend von einer Initiative des Gaujugendleiters Heiko Dörr fand die Webseite des Maingau eine komplette Überarbeitung. Dank des bereits aktiven Jörg Meinhold konnten die Seite Mitte August online gestellt werden.

Der Gausportleiter nahm in seinem Bericht das Thema der Helfer bei den Gaumeisterschaften auf. Wie in jedem Jahr werden Freiwillige gesucht, die erst durch ihre Arbeit die Veranstaltung erst ermöglichen. Und wie auch in jedem Jahr gibt es nie genügend Helfer und Helferinnen, die bereit sind, hier zu unterstützen. In diesem Zusammenhang wurde angekündigt, daß die Sportkreise zwecks Bereitstellung der benötigten Helfer angeschrieben werden.

Gaujugendleiter Heiko Dörr konnte von verschiedenen Jugendveranstaltungen berichten, die seit dem letzten Gauschützentag auf Landes- und Gauebene stattgefunden haben.

Für die Gaujugendsprecher war Cora Dörr anwesend und sprach vom Landesjugendtag mit, der Anfang März in Mörfelden-Walldorf stattfand. Die Jugendsprecher hatten sich dort in einem Workshop mit der Präsenz der Hessischen Schützenjugend und der Verbesserung der Öffentlichkeitsarbeit beschäftigt. Ausserdem fand ein Seminar über Selbstbehauptung samt einiger Selbstverteidungsübungen statt.

Jetzt aktiv im Amt ist der Gauschatzmeister Heribert Daume, der beim letzten Schützentag in Usingen-Michelbach neu in das Amt gewählt wurde. Er legte auch sogleich einen Zwischenbericht zum Stand der Kassenlage vor.

Passend zum Thema konnten die Kassenprüfer einen positiven Bericht über ihre Tätigkeit abgeben. Karl Eckel und Jens Kubina dankten Robert Erle für seine stets vorbildliche Kassenführung.

Und noch eine Position im Schützengau 8 konnte besetzt werden. Andrea Sauerwald stellt sich als Gauligaleiter Bogen zur Verfügung.

Zum Abschluß dgst_jm_mees Gauschützentages gab es nochmal Gelegenheit dazu, verdienten Mitgliedern eine Ehrung angedeihen zu lassen. So erhielten die neu gewählten Gauvorstandsmitglieder Michael Eberle, Jörg Meinhold und Andrea Sauerwald der Tradition gemäß das Verbandsabzeichen des Maingau. Doch damit nicht genug. Dem Gauschatzmeister Heribert Daume konnte anläßlich seines 75. Geburtstages eine Ehrengabe überreicht werden. Glückwünsche zum 80. Geburtstag wurden an Ottmar Gerstemann ausgesprochen. Die damit verbundene Ehrengabe wurde bereits im Rahmen des Gauvorstandkönigsschießens überreicht.

Zum Abschluß des Tages wies Gauschützenmeister Eberwein darauf hin, dass der Gauschützentag 2015 als Jubiliäumsschützentag “50 Jahre Maingau” im Schützenkreis 83 Main-Taunus stattfindet.